Page 31

Rheine_60

Aktueller Vorstand und Geschäftsstelle von Haus im Glück e.V. (Februar 2016): v.l.n.r.: Silke Wesselmann (Haus im Glück e.V.), Andrea Lüke (Stadtwerke Greven), Wilfried Roos (Gemeinde Saerbeck), Heinz-Bernd Buss (Kreissparkasse Steinfurt), Ulrich Ahlke (Haus im Glück e.V.), Paul Laukötter (Maler- und Lackierer-Innung Steinfurt), Landrat Dr. Klaus Effing, Frank Tischner (Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf) Mareike Bußkamp (Haus im Glück e.V.) und Peter Gaux (Volksbank Ochtrup eG) 29 BERATUNGSANGEBOTE heitlich“ zu betrachten bzw. die angedachte Einzelmaßnahme in den bauphysikalischen Kontext zu stellen. Möchte ein Hausbesitzer seine Fenster erneuern, ist vorab zu überprüfen, ob es dadurch zur Schimmelbildung kommen könnte. Grundsätzlich gilt: Bei einer schlecht gedämmten Wand können 3-fach verglaste Fenster im ungünstigsten Fall zu Feuchteproblemen an ungedämmten Wänden führen. Dies ist von zusätzlichen Faktoren, wie z. B. Innenputzbeschaffenheit, Raumnutzung, Lüftungsverhalten usw. abhängig. Sprechen Sie mit einem Energieberater oder erfahrenen Handwerker darüber. Als „Faustregel“ gilt: In Altbauten entweicht ca. 15 % der Wärme über die Fassaden, ca. 31 % über die Fenster, ca. 15 % über das Dach, 7 % über den Keller und ca. 32 % über die Heizung. Daher sind Fassaden, Fenster, Dächer und Kellerdecken die typischen energetischen Schwachstellen. Aber auch in der Außenwand verlaufende, nicht oder kaum gedämmte Heizrohre können problematisch sein. Schließlich führt die Heizung selbst – sofern sie noch nicht dem aktuellen Stand der Technik entspricht – unnötig Energie über den Schornstein ab. Haus im Glück e.V. als Anlaufstelle für Hausbesitzer und Bauwillige Wenn Sie unschlüssig sind, wie Sie Ihr Bauvorhaben angehen sollten, wenden Sie sich gerne an Haus im Glück e.V. Der gemeinnützige Verein versteht sich als Anlaufstelle für Bauwillige und Hausbesitzer im Kreis Steinfurt. Es ist sein Hauptanliegen, Ratsuchende bei ihrem Vorhaben zu unterstützen, damit Bauschäden vermieden, Energie- und Kosten eingespart, der Werterhalt von Wohngebäuden oder ein barrierefreies Wohnen ermöglicht werden. So können sich Interessierte an die telefonische Erstberatung von Haus im Glück e.V. wenden, die von montags bis freitags von Franz Wennemann betreut wird. Alternativ bietet der gemeinnützige Verein nützliche Informationen zu allgemeinen Fragen rund um energieeffizientes Bauen oder Modernisieren, den Einsatz erneuerbarer Energien, lokale Fachleute und/oder Beratungs- und Fördermöglichkeiten auf seiner Internetseite unter www.hausimglueck. info an. Um sich einen ersten Überblick zu verschaffen, ob das eigene Hausdach für die Installation von Photovoltaik- und Solarthermieanlagen geeignet ist, lohnt sich ein Blick auf das Solarkataster des Kreises Steinfurt unter www.energieland2050.de. Haus im Glück e.V. ließ es im September 2012 erstellen. Im vergangenen Jahr wurde es aktualisiert. Seither beinhaltet das Solarkataster auch das Thema Solarstromspeicherung. Hausbesitzer können das Solarkataster aufrufen und mit der Eingabe ihrer Anschrift innerhalb weniger Minuten erfahren, ob eine Solaranlage für sie potenziell in Frage kommt. Ist das Hausdach geeignet, kann mithilfe eines Wirtschaftlichkeitsrechners ermittelt werden, ob sich diese klimafreundliche Investition für den Hausbesitzer rentiert. Tipps zur weiteren Vorgehensweise und Kontaktdaten von qualifizierten Energieberatern, Handwerkern und Finanzberatern aus der Region vervollständigen dieses Angebot. Daneben unterstützt der gemeinnützige Verein Ratsuchende bei der Suche nach unabhängigen und kompetenten Experten. Aber auch Erstberatungen z. B. im Rahmen der Haus-zu-Haus-Beratungen und der kreisweiten Thermografie-Aktion bietet Haus im Glück e.V. an. Informationsmaterialien wie Fördermittelübersichten und Listen von z. B. qualifizierten Energieberatern, Presseberichte sowie Messeauftritte runden das breit gefächerte Informationsangebot des Vereins ab. Kostenfreie Informationen rund um das Thema „Bauen und Modernisieren“ für Hausbesitzer und Bauherren aus dem Kreis Steinfurt: 〉〉 Telefonische Erstberatung, montags bis freitags von 9.00 – 12.00 Uhr und montags bis donnerstags von 14.00 – 17.00 Uhr unter 02574/1550 〉〉 Erhalt von Infopaketen und Fördermittelübersichten 〉〉 Vermittlung von Fachexperten (Energieberatern, Architekten und Handwerkern) 〉〉 Informationsplattform im Internet unter www.hausimglueck.info Handwerksbetriebe vor Ort Handwerker gewährleisten heutzutage nicht nur eine kompetente Ausführung von Bauleistungen, sondern übernehmen in der Regel auch Planungsleistungen im Bauprozess. Die Einbindung von Handwerkern in den Ablauf einer energetischen Gebäudemodernisierung ist daher – auch vor dem Hintergrund der zahlreichen Vorschriften unbedingt anzustreben. Die Handwerkerschaft Steinfurt vermittelt auf ihrer Internetseite zahlreiche Informationen zu Handwerksbetrieben im Bereich der Modernisierung von Altbauten. Kreishandwerkerschaft Steinfurt Laugestraße 51t Alfred Engeler, Tel. 05971/4003110 www.kh-st-waf.de


Rheine_60
To see the actual publication please follow the link above