EINLEITUNG - Aus Alt mach Neu - 7 gute Gruende fuer die Altbaumodernisierung

Rheine_60

EINLEITUNG Aus Alt mach Neu Auf dem Klimagipfel von Paris in Dezember 2015 hat die Weltgemeinschaft 4 erstmals einstimmig die Realität des Klimawandels anerkannt und ein ambitioniertes Klimaschutzziel beschlossen. Die Erderwärmung soll unter zwei Grad, möglichst sogar bei 1,5 Grad gestoppt werden. Der Kampf gegen die Erderwärmung ist somit ein globales Ziel und kennzeichnet die gemeinsame Verantwortung für unser Weltklima, dem sich keine Nation und kein Mensch mehr entziehen kann. Sie geht somit jeden Einzelnen etwas an. Gerade als Hausbesitzer haben Sie durch Umsetzung geeigneter Maßnahmen und eine umweltbewusste Lebensweise enormen Einfluss auf die Reduzierung von Treibhausgasen. Im Mittelpunkt dieser Broschüre steht deshalb die energiesparende Modernisierung und der Einsatz regenerativer Energien. In Bezug auf den Energieverbrauch ist es nämlich die Heizenergie beziehungsweise die Reduzierung des Heizwärmebedarf mit denen gerade Hauseigentümer, gleich in mehrfacher Hinsicht, lohnende und wirtschaftlich rentable Klimaschutzmaßnahmen durchführen können. Den deutlich größten Anteil am Energieverbrauch hat die Heizung mit 78 %. Der Heizwärmebedarf von modernen Gebäuden liegt nach der Energieeinsparverordnung (EnEV) bei durchschnittlich 70 kWh/m2a (Kilowattstunden je Quadratmeter und Jahr). Bei Altbauten liegt der Energieverbrauch deutlich höher, im Mittel bei etwa 220 kWh/m2a, in extremen Fällen bis über 400 kWh/m2a. Die Heizkosten ließen sich in fast allen Fällen mindestens halbieren durch: 〉〉 eine Verbesserung der Wärmedämmung 〉〉 und eine Erneuerung der Heizungsanlage. Weitergehende Maßnahmen zur Senkung des Verbrauchs sind: 〉〉 der Einbau von Anlagen zur Nutzung von Sonnenenergie 〉〉 und/oder Wärmerückgewinnungsanlagen. 7 gute Gründe für die Altbaumodernisierung Als Besitzer eines Ein- oder Mehrfamilienhauses kommen auf Sie früher oder später die unterschiedlichsten Instandhaltungs- und Instandsetzungsarbeiten zu. Dieses ist der beste Zeitpunkt, Energie einsparende Maßnahmen zu berücksichtigen, denn eine energetische Sanierung kann kostengünstig vorgenommen werden, etwa durch Nutzung desselben Gerüstes für die Außendämmung bei sowieso anstehenden Fassadenarbeiten. Es gibt 7 gute Gründe, einen Altbau insbesondere in energetischer Hinsicht zu sanieren: ➊ Durch Energiesparmaßnahmen senken Sie Ihre Heizkosten und machen sich langfristig unabhängig von Energiepreissteigerungen. ➋ Der Wert Ihres Hauses im Falle eines Verkaufs steigt durch den zeitgemäß geringeren Energieverbrauch. ➌ Sie schützen die Bausubstanz Ihres Hauses vor Feuchtigkeit und Schimmelpilz. ➍ Sie schaffen ein angenehmes Wohnklima und hohen Wohnkomfort, insbesondere bei gleichzeitiger Berücksichtigung von Lärm mindernden Maßnahmen. ➎ Sie leisten mit der energetischen Sanierung Ihres Altbaus einen persönlichen Beitrag zum Klimaschutz. ➏ Energiesparprojekte werden staatlich gefördert. ➐ Seit Inkrafttreten der geltenden Energieeinsparverordnung (EnEV) im Mai 2014 bestehen Nachrüstungspflichten.


Rheine_60
To see the actual publication please follow the link above